Den Tod begreifen und persönlich Abschied nehmen

Die Vorteile einer Abschiednahme und Trauerfeier

Wir bei Erich Müller Bestattungen fragen Sie im Beratungsgespräch, ob Sie eine Abschiednahme am offenen Sarg wünschen. Sind Sie unsicher oder lehnen dies ab, werden wir uns vorsichtig nach Ihren Gründen erkundigen, denn die Abschiednahme ist ein sehr wichtiger Bestandteil der Trauerarbeit.

Viele Menschen haben im ersten Moment Angst davor, den geliebten Menschen zu sehen, wenn er tot ist. Gerade dies bringt die schmerzhafte Realität vor Augen. Aber glauben Sie unserer Erfahrung, nur mit dieser Konfrontation kann der Tod erst wirklich begriffen werden und Sie haben eine Chance die Trauer richtig zu verarbeiten und nicht nur zu verdrängen. Wir hatten schon öfters Angehörige, die sich zuerst nicht am offenen Sarg verabschieden wollten. Sie waren uns hinterher sehr dankbar für die letzten, gemeinsamen Augenblicke.

Sarg

Es wird häufig gesagt: „Behalt den Verstorbenen so in Erinnerung, wie er zu Lebzeiten war.“ Das mag vielleicht in manchen Situationen zutreffen, in manchen wie nach einer langen Krankheit mit viel Schmerzen, die wochenlang auf dem Gesicht lagen, aber gerade nicht. Meist sieht Ihr geliebter Mensch so aus, als würde er entspannt schlafen.

Der direkte Kontakt, ein letztes Streicheln der Wange oder der Hand lässt den Tod begreifen — im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Aufbahrung kann zu Hause, auf wenigen Friedhöfen einige Stunden vor der Trauerfeier oder aber bei uns im firmeneigenen Trauerraum in der Kattowitzer Straße stattfinden. Bei uns haben Sie die Möglichkeit, sich die Zeit und die Ruhe für den Abschied zu nehmen, die Sie benötigen – auch am Wochenende oder abends. Für eine beruhigende Atmosphäre wird bei der Abschiednahme im Gegensatz zur Trauerfeier auf Dekoration bewusst verzichtet, nur einige Kerzen werden angezündet, denn diese Situation gehört allein dem Verstorbenen und den engsten Familienmitgliedern und vielleicht noch Freunden.

Bei der Trauerfeier können Sie dann alles nach den Vorlieben des Verstorbenen gestalten und ihn zusammen feiern: Lieblingsmusik, Lieblingsblumen – alles soll erinnern und den letzten Weg passend begleiten.

Wir überlegen uns gerne mit Ihnen etwas ganz Besonderes.